Uncategorized

Weihnachtsstollen formen

Forumsbeitrag in Sonstige Backthemen. Ich will mich in diesem Jahr erstmalig an einen Christstollen wagen, habe aber schon ganz merkwürdige Anleitungen. Den mittleren Teil mit den Händen der Länge nach zu einem Wulst formen (Abb.

3). Zum Backen die Backofentemperatur reduzieren. Doch woher hat das süße Gebäck eigentlich seinen Namen? Natürlich vom Christkind – denn seine Form soll an das Kind Jesu erinnern.

Anschliessend zwei längliche Rollen formen und diese in der Mitte mit einem Nudelholz etwas dünner rollen. Den dünneren Teigboden dann zur Mitte hin umschlagen. Die zurückgestellten 1Gramm Butter in einem Topf bei schwacher Hitze . Es ist jedoch auch möglich, den Längling in Formen , Kästen oder Hauben zu legen und so zu backen.

Sollen sie nach dem Backen einen Überzug aus Zucker erhalten, bestreicht . Im vorgeheizten Backofen bei 1°C ca. Marzipanrohmasse, 2g Puderzucker, 1g gehackte Mandeln oder Pistazien, Limettenschale und -saft verkneten. Den Hefeteig in zwei Hälften schneiden und ausrollen. Die dünnere Hälfte über die dickere Hälfte schlagen und leicht festdrücken.

Nach dem Backen lauwarm mit flüssiger Butter komplett . Minuten abgedeckt bei Raumtemperatur stehen lassen. Stollen auf der zweituntersten Rille . Alle Zutaten außer Butter, Topfen und Eier gut vermengen. Eine Mulde eindrücken, Eier, je Fläschchen Backaroma-Rum und Arrak bzw. Diese Masse mit dem Vorteig und den anderen Zutaten mischen.

Die Einlage abtropfen lassen und gründlich unter den Hauptteig kneten und zu einer Kugel formen. Die Form ist aus aluminiumplattiertem Stahlblech und sehr robust. Mehl zugeben und unterkneten.

Zuletzt die Fruchtmischung unterkneten. Weihnachtsstollen formen. Jede Hälfte auf einem bemehlten Arbeitsbrett zu Rechtecken (à x cm) ausrollen. Den Backofen auf 1Grad vorheizen. Die restlichen Zutaten mit den Händen unterkneten und weitere ca.

Der Christstollen wird aus Hefeteig mit Trockenfrüchten wie Rosinen, Zitronat und Orangeat hergestellt, und hat einen hohen Butteranteil. Teig in zwei Hälften teilen. Die Christstollen- Form soll an das gewickelte Christkind erinnern.