Uncategorized

Rasspe solingen geschichte

Das Unternehmen mit dem Warenzeichen der Pfeife beschäftigte am Standort Solingen zeitweilig mehr als 1. Menschen und zählte so im 20. Jahrhundert zu den größten Fabriken der Stadt. Euro Sitz ‎: ‎Wermelskirchen, Deutschland Die alte Fabrik – P. Es ergab sich jedoch in der Verwandtschaft P. Die Söhne Johann Abraham und Peter .

März, jeweils von bis 15. In Kooperation mit der IG Stadtführungen Solingen wird die wechselvolle Geschichte des Unternehmens P. Allerdings nur für eine kurze Zeit. Denn das Areal wird als Industriestandort durch die Wirtschaftsförderung wieder . Damit endete nach 1Jahren ein Kapitel Solinger Industriegeschichte. Gießerei, Schmiede, Schleiferei und Lackiererei, selbst eine Betriebsdeponie . Mit dem Umzug endet nach 1Jahren ein Kapitel Solinger Industriegeschichte. Rasspe Söhne so noch einmal lebendig.

Es entwickelte sich später zu einem der größten Hersteller für Bauteile landwirtschaftlicher Maschinen.

Um diese Geschichte und die des Areals . Was wird aus den Mitbietern? Zur Unternehmensgeschichte. Cronenberg, heute Wuppertal) eine Firma, die sich mit der Fabrikation von Stiefeleisen befasste. Vom Stiefeleisen zum Systemknoter, so lautet der Titel eines Beitrages in Die Heimat, Heft 1 zur Geschichte der traditionsreichen Firma P. Geburtstag, doch einige Jahre später erfolgte die Aufgabe des Standortes. Große Entwicklungen sind langwierig, . Eigentlich eine schöne Geschichte hinter diesem Solinger Lost Place.

Verlassene Fabrik in Solingen , NRW. Die unschöne Geschichte verbirgt sich aber im Detail: Man hat das Gelände nicht nur verlassen, sondern auch zurückgelassen. Gekümmert wurde sich nicht darum. Es gibt zahlreiche Graffitis und eingeschlagene . Und für den Bundesfilmwettbewerb ist die 10-minütige Dokumentation über die Geschichte des Unternehmens P. Den zweiten Preis auf dem Düsseldorfer Landesfilmfestival hat Andreas Klüpfel, IT-Experte und Film-Autor aus Solingen , bereits abgeräumt.

Aus gutem Grund: Der Filmbeitrag . Wenn Michael Flanhardt die alten Produktkataloge aus dem Regal holt, liegt ein beachtliches Stück Firmengeschichte auf dem Tisch.